Artikel-Schlagworte: „Mitchell“

Iconic Turn – Pictorial Turn?

, ,

boehm_mitchellIn Wien trafen vor kurzem zwei Grand Seigneurs der Bildforschung aufeinander: Gottfried Boehm und W.T.J. Mitchell. Auf der Tagung “Bildwissenschaft? Eine Zwischenbilanz” konnte man erstmals die beiden Koryphäen im Doppelpack erleben. Wir haben ein paar Zitate aufgelesen.

Gottfried Boehm:

Das Konzept des Iconic Turn ist weit mehr als ein „Aufmerksamkeitsfaktor“, denn hinter dem Begriff verbirgt sich ein wissenschaftliches Konzept. Der Linguistic Turn hat alle Erkenntnis auf Sprache zurückgeführt. Die Wiederkehr der Bilder hing damit zusammen, dass der Linguistic Turn eine Begründungsschwäche in sich trägt. Man versteht aber auch Sprache nicht angemessen, wenn man das Deiktische ausschließt. Das Wichtige an den Bildern ist das Zeigende (Deixis). Diesen Beitrag weiterlesen »