Artikel-Schlagworte: „3D“

Virtuelle Welten und das Silo-Problem

,

WebFlock-LoungeVirtuelle Welten haben einen Nachteil, der als Silo-Problem bekannt ist. Ihre Bildräume sind isoliert. Man kann sie nicht verlassen.
So viele Inseln Secondlife auch immer baut, es bleibt selbst eine Insel, solange die Avatare nicht von einer Welt zur nächsten wechseln können. Das heißt: von einem Unternehmen zum anderen. Bis dahin bleibt jede Welt eine geschlossenes Silo. Das erinnert ein wenig an das Modell der Portale im frühen Internet, die so tun wollten, als bestünde das Web nur aus den Seiten einer Firma.
Nun wird von den allen möglichen Seiten daran gearbeitet, die verschiedenen Räume miteinander zu verbinden oder sie gleich ganz ans Internet anzuschließen. Dann benötigt man keine eigene Software mehr, um eine 3-D Welt zu betreten, sondern das Eingangstor ist dasselbe wie das zum Internet. Geschäftsmodelle wie die von Secondlife hätten sich damit weitgehend erledigt. Es würde eine Bildwelt entstehen, die es erlaubt, von einer 3D-Welt zur anderen zu wechseln, so wie man von einer Website zur nächsten springt. Diesen Beitrag weiterlesen »

3D aus Photos

,

3d_ny-skylineBislang war das Netz weitgehend flach. Doch immer mehr öffnen sich seine Bilder als Fenster in den Raum. Nicht dass 3-Dimensionalität in nächster Zukunft zum Standard werden müsste.

Aber aus dem Reich der realen Körper reicht sie immer weiter hinein in den Bereich der ehemals flachen digitalen Bilder.

Auf diesem Weg sind die Bilder selbst die größte Hürde. Denn sie entstehen als Fläche und radieren den Raum aus. Um so dringender sucht man nach Verfahren, die Fläche wieder in den Raum zurück zu rechnen. Um sie dann so in einer räumlichen Umgebung verortet wieder am Bildschirm und also flächig ausgeben zu können. Diesen Beitrag weiterlesen »