Texte von Giuliani, Luca

Was Texte leisten und Bilder können

, – von Giuliani, Luca

giuliani_ilWas können Bilder und was leisten Texte? Weil Worte nacheinander gelesen und Bilder auf einen Blick erfasst werden, gab der Dichter Gotthold Ephraim Lessing der Literatur gegenüber der bildenden Kunst den Vorrang. Der Archäologe Luca Giuliani meint, dass sich keine dieser Thesen halten lässt.

Die Diskussion über Dauer und Art der ästhetischen Wahrnehmung ist uferlos: zu Anfang des 18. Jh. betonte Roger de Piles in seinem Cours de Peinture par Principes die entscheidende Bedeutung des allerersten Anblicks (”le premier coup d’oeil”); Herder machte in seiner Erwiderung auf Lessing aus diesem premier coup d’oeil den Einstieg in eine Kontemplation, die kein Ende hat: “der erste Anblick sei permanent, erschöpfend, ewig”. Das Problem ist bis heute ungelöst: man weiß, wann man anfängt, ein Bild zu betrachten; aber man weiß – anders als bei einem Text – leider nie, wann man fertig ist. Diesen Beitrag weiterlesen »